Made in Germany

Hohe Qualität

natürliche Zutaten

mit Tierärzten entwickelt

Startseite » Tiergesundheit » Der richtige Zeitpunkt für Welpen, nach draußen zu gehen: Ratschläge von Experten

Der richtige Zeitpunkt für Welpen, nach draußen zu gehen: Ratschläge von Experten

A few adorable puppies curiously exploring a lush green garden under a morning sunrise

Der richtige Zeitpunkt für Welpen, nach draußen zu gehen: Ratschläge von Experten

Lesedauer: ca. 7 Minuten

Welpen bringen so viel Freude und Aufregung in unser Leben. Sie sind neugierig, voller Energie und immer bereit für ein Abenteuer. Als verantwortungsbewusste Tierhalter müssen wir dafür sorgen, dass sie eine sichere und angenehme Umgebung vorfinden, die sie erkunden können. Eine Frage, die sich oft stellt, ist: Wann ist der richtige Zeitpunkt für Welpen, nach draußen zu gehen? In diesem Artikel werden wir uns mit den Ratschlägen von Experten zu diesem Thema befassen und Sie mit allen Informationen versorgen, die Sie benötigen, um die richtige Entscheidung für Ihren pelzigen Freund zu treffen.

Die richtige Altersgrenze für den ersten Ausflug ins Freie

Eine der wichtigsten Überlegungen bei der Bestimmung des richtigen Zeitpunkts für den ersten Ausflug ins Freie ist das Alter des Welpen. Es ist zwar verlockend, den Welpen sofort nach der Geburt ins Freie zu lassen, aber es ist wichtig, den Impfplan und das Risiko von Krankheiten zu berücksichtigen. Welpen sind anfälliger für Krankheiten, bis sie ihre Impfserie abgeschlossen haben, in der Regel im Alter von 16 Wochen. Bis dahin empfiehlt es sich, sie in einer sicheren und kontrollierten Umgebung zu halten, z. B. im Garten oder in einem ausgewiesenen Spielbereich im Haus.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Ihr Welpe völlig von der Außenwelt isoliert werden sollte. Sozialisierung ist in dieser Zeit sehr wichtig, und Sie können ihn in der Sicherheit Ihres Hauses mit neuen Geräuschen, Gerüchen und Erfahrungen vertraut machen. Laden Sie Freunde und Familie ein, um Ihren Welpen kennenzulernen, lassen Sie ihn verschiedene Oberflächen und Texturen erkunden und machen Sie ihn mit einer Vielzahl neuer Gegenstände bekannt. Eine frühzeitige Sozialisierung trägt dazu bei, das Selbstvertrauen Ihres Welpen zu stärken und sicherzustellen, dass er zu einem ausgeglichenen und glücklichen Hund heranwächst.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie Ihren Welpen nach und nach an die Außenwelt heranführen. Beginnen Sie damit, dass Sie mit ihm kurze Spaziergänge in der Nachbarschaft unternehmen, damit er verschiedene Sehenswürdigkeiten und Geräusche wahrnehmen kann. Auf diese Weise werden sie mit der Umgebung vertraut und gewinnen Vertrauen. Wenn er älter wird und sich wohler fühlt, können Sie die Dauer und Entfernung der Spaziergänge allmählich verlängern.

Wenn Ihr Welpe das entsprechende Impfalter erreicht hat und bereit für sein erstes Abenteuer im Freien ist, sollten Sie seine Sicherheit in den Vordergrund stellen. Hier sind ein paar Tipps, die Sie beachten sollten:

  • Wählen Sie einen sicheren und geschützten Ort: Suchen Sie sich eine ruhige Gegend abseits belebter Straßen und potenzieller Gefahrenquellen. Vermeiden Sie Bereiche, in denen sich andere Hunde aufhalten, bis Ihr Welpe vollständig geimpft ist.
  • Beobachten Sie das Wetter: Extreme Temperaturen können für Welpen gefährlich sein. Vermeiden Sie es daher, mit ihnen bei sehr heißem oder kaltem Wetter nach draußen zu gehen. Wenn es zu heiß ist, können sie sich die Pfoten auf dem heißen Asphalt verbrennen, und wenn es zu kalt ist, können sie an Unterkühlung leiden.
  • Halten Sie sie an der Leine: Auch wenn Ihr Welpe selbstbewusst und brav zu sein scheint, sollten Sie ihn unbedingt an der Leine führen, bis er die grundlegenden Gehorsamkeitsregeln beherrscht. Dadurch wird verhindert, dass er wegläuft oder in gefährliche Situationen gerät. Außerdem ist es wichtig, ein gut sitzendes Halsband oder Geschirr zu verwenden, um den Komfort und die Sicherheit des Hundes zu gewährleisten.
  • Sorgen Sie für ausreichend Pausen: Welpen haben eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne und nur eine begrenzte Ausdauer. Achten Sie daher darauf, dass sie bei Ihren Ausflügen im Freien genügend Pausen zum Ausruhen und Trinken einlegen. Nehmen Sie einen zusammenklappbaren Wassernapf und frisches Wasser mit, damit sie genug zu trinken haben.
  • Führen Sie ihn an neue Umgebungen heran: Sobald sich Ihr Welpe an die Außenwelt gewöhnt hat, sollten Sie ihn schrittweise an verschiedene Umgebungen wie Parks, Strände und Wanderwege heranführen. So lernt er neue Gerüche, Anblicke und Geräusche kennen, was seine Sozialisierung und sein Selbstvertrauen weiter fördert.
  • Verstärken Sie weiterhin positives Verhalten: Belohnen Sie Ihren Welpen mit positiven Verstärkungstechniken wie Leckerlis und Lob, wenn er sich bei seinen Abenteuern im Freien gut benimmt. Dies hilft ihm, positive Erfahrungen mit dem Aufenthalt im Freien zu verbinden und sein Training zu verstärken.

Welpe ohne Impfung: Ist es sicher, ihn nach draußen zu lassen?

Was ist, wenn Sie einen Welpen haben, der noch nicht alle Impfungen erhalten hat? Das ist eine häufige Sorge unter neuen Welpenbesitzern. Es ist zwar wichtig, Ihren Welpen vor möglichen Krankheiten zu schützen, aber ebenso wichtig ist es, ihm früh die Möglichkeit zur Sozialisierung zu geben. Die gute Nachricht ist, dass Sie ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Aspekten finden können.

LUCKY PETS GELENKTABLETTEN

FÜR ALLE HUNDE GEEIGNET: Ob alt oder jung, ob groß oder klein. Unsere Hunde Gelenktabletten sind für alle Hunde geeignet

MIT TIERÄRZTEN ENTWICKELT: Unsere Gelenktabletten wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Tierärzten entwickelt.

HOCHWERTIGE ZUTATEN: Lucky Pets Gelenktabletten enthalten eine einzigartige Mischung aus hochwertigen Zutaten, um die Mobilität Deines Tieres zu unterstützen.

HOHE AKZEPTANZ: Hunde mögen den Rinder-Geschmack der Gelenktabletten. Sie können einfach wie ein Leckerli gegeben werden.

ZUFRIEDEN ODER GELD ZURÜCK: Wir sind von der Qualität überzeugt und bieten daher ein 60-tägiges Rückgaberecht.

Sie können Ihren Welpen in einer sicheren Transportbox oder einem Kinderwagen transportieren, während Sie die Welt erkunden. Auf diese Weise kann er neue Anblicke, Geräusche und Gerüche kennenlernen, ohne direkt mit anderen Tieren oder kontaminierten Bereichen in Kontakt zu kommen. Es ist wichtig zu wissen, dass eine frühe Sozialisierung für die Entwicklung eines Welpen entscheidend ist. Sie hilft ihnen, Selbstvertrauen aufzubauen, angemessenes Verhalten zu erlernen und sich zu ausgeglichenen erwachsenen Hunden zu entwickeln.

Wenn Sie Ihren Welpen in einer sicheren Transportbox oder einem Kinderwagen transportieren, können Sie ihn an verschiedene Umgebungen und Reize heranführen. Gehen Sie mit ihm in Parks, auf belebte Straßen oder sogar in Cafés im Freien. Auf diese Weise können sie sich aus sicherer Entfernung an verschiedene Geräusche, Menschen und andere Tiere gewöhnen. Auf diese Weise können sie die Welt aus der ersten Reihe erleben, sind aber dennoch geschützt.

Zusätzlich zum Tragen Ihres Welpen können Sie auch Spieltreffen mit vollständig geimpften und gesunden Hunden in kontrollierter Umgebung organisieren, z. B. im Garten eines Freundes. So kann Ihr Welpe mit anderen Hunden interagieren und wichtige soziale Fähigkeiten erlernen, während gleichzeitig das Risiko einer Krankheitsübertragung minimiert wird. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Hunde, mit denen Ihr Welpe zu tun hat, über einen aktuellen Impfstatus verfügen und frei von ansteckenden Krankheiten sind.

Während dieser Spielstunden können Sie die Interaktionen genau überwachen und positives Verhalten belohnen. Auf diese Weise lernt Ihr Welpe, wie er mit anderen Hunden kommunizieren und angemessen spielen kann. Dies ist eine großartige Gelegenheit für ihn, seine sozialen Fähigkeiten zu entwickeln und positive Beziehungen zu seinen pelzigen Artgenossen aufzubauen.

Denken Sie daran, dass die Sozialisierung von Hunden ein lebenslanger Prozess ist, und dass es wichtig ist, früh damit zu beginnen. Es ist zwar wichtig, vorsichtig zu sein und Ihren Welpen vor möglichen Krankheiten zu schützen, aber eine völlige Isolierung von der Außenwelt kann negative Folgen für sein Verhalten und sein allgemeines Wohlbefinden haben. Wenn Sie die notwendigen Vorkehrungen treffen, z. B. den Welpen in einer sicheren Transportbox oder einem Kinderwagen transportieren und kontrollierte Spielstunden organisieren, können Sie Ihrem Welpen wertvolle Sozialisierungserfahrungen vermitteln und ihn gleichzeitig schützen.

Die richtige Balance: Wie lange und wie oft sollte ein Welpe draußen sein?

Eine häufige Frage, die sich viele neue Welpenbesitzer stellen, ist, wie lange und wie oft sie ihren Welpen nach draußen lassen sollten. Es ist zwar wichtig, dass Welpen mit der Außenwelt in Kontakt kommen, aber ebenso wichtig ist es, ihnen einen strukturierten Tagesablauf und viel Ruhe zu bieten. Als allgemeine Richtlinie gilt, dass Welpen über den Tag verteilt mehrere kurze Aufenthalte im Freien haben sollten und nicht eine einzige lange Zeitspanne.

Denken Sie daran, dass Welpen eine kleine Blase haben und sich häufig erleichtern müssen, insbesondere nach den Mahlzeiten oder dem Mittagsschlaf. Führen Sie sie nach diesen Aktivitäten nach draußen und bieten Sie ihnen ausreichend Gelegenheit, ihr Geschäft zu verrichten. Steigern Sie die Dauer des Aufenthalts im Freien allmählich, wenn sie älter werden und längere Spaziergänge und Spielzeiten verkraften können. Denken Sie daran, Ihren Welpen bei seinen Abenteuern im Freien stets zu beaufsichtigen und auf seine Bedürfnisse zu achten.

Bei der Festlegung der Dauer der Auslaufeinheiten sollten Sie das Alter, die Rasse und das allgemeine Energieniveau Ihres Welpen berücksichtigen. Jüngere Welpen, die zwischen 8 und 12 Wochen alt sind, haben eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne und können schneller ermüden. Bei diesen Kleinen sollten Sie mehrmals am Tag 10 bis 15 Minuten Auslauf einplanen.

Wenn Ihr Welpe wächst und sich entwickelt, können Sie die Dauer der Aufenthalte im Freien schrittweise erhöhen. Welpen im Alter zwischen 3 und 6 Monaten können etwa 20 bis 30 Minuten pro Sitzung im Freien verbringen. Es ist jedoch wichtig, diese Zeit auf mehrere Sitzungen über den Tag verteilt aufzuteilen, um eine Überanstrengung zu vermeiden.

Wenn Ihr Welpe 6 Monate alt ist, sollte er in der Lage sein, längere Spaziergänge und Spielzeiten zu bewältigen. Streben Sie 30 bis 45 Minuten Auslauf pro Sitzung an, die über den Tag verteilt sind. Beachten Sie, dass verschiedene Rassen unterschiedliche Bewegungsbedürfnisse haben. Informieren Sie sich also über Ihre spezielle Rasse, um sicherzustellen, dass Sie ihren Anforderungen gerecht werden.

Neben der Länge der Auslaufzeiten ist auch die Häufigkeit der Ausläufe wichtig. Welpen haben unendlich viel Energie und brauchen regelmäßige Gelegenheiten, diese zu verbrennen. Streben Sie mindestens drei bis vier Ausläufe pro Tag an, die gleichmäßig verteilt sind. So können Sie verhindern, dass sich Ihr Welpe im Haus langweilt oder unruhig wird.

Der Aufenthalt im Freien ist zwar wichtig für das körperliche und geistige Wohlbefinden eines Welpen, doch ist es ebenso wichtig, ihm einen strukturierten Tagesablauf und viel Ruhe zu bieten. Welpen brauchen ein ausgewogenes Verhältnis von Spielzeit, Training, Ruhe und Sozialisierung. Achten Sie darauf, diese Elemente in den Tagesablauf Ihres Welpen einzubauen, um seine allgemeine Entwicklung und sein Glück zu fördern.

Denken Sie daran, dass jeder Welpe einzigartig ist und unterschiedliche Bedürfnisse an Bewegung hat. Es ist wichtig, das Verhalten Ihres Welpen zu beobachten und die Zeit im Freien entsprechend anzupassen. Wenn Ihr Welpe während der Auslaufzeiten übermäßig müde oder desinteressiert wirkt, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass er mehr Ruhe braucht. Ist Ihr Welpe hingegen voller Energie und ständig auf der Suche nach neuen Reizen, sollten Sie die Auslaufzeiten erhöhen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es wichtig ist, das richtige Maß an Auslauf für Ihren Welpen zu finden. Mehrere kurze Aufenthalte im Freien über den Tag verteilt, die mit zunehmendem Alter des Welpen schrittweise verlängert werden, helfen ihm, körperlich und geistig stimuliert zu bleiben. Berücksichtigen Sie bei der Festlegung der Länge und Häufigkeit der Auslaufzeiten das Alter, die Rasse und das Energieniveau Ihres Welpen. Mit einem strukturierten Tagesablauf, viel Ruhe und aufmerksamer Beaufsichtigung können Sie dafür sorgen, dass sich Ihr Welpe wohl fühlt und die Zeit im Freien genießt.

Nachts draußen: Muss ich meinen Welpen auch nachts rauslassen?

Viele Welpenbesitzer fragen sich, ob sie ihren pelzigen Freund nachts rauslassen sollten. Die Antwort hängt von einigen Faktoren ab, unter anderem vom Alter des Welpen und dem Grad seiner Stubenreinheit. Junge Welpen können ihre Blase noch nicht so gut kontrollieren und müssen möglicherweise häufiger nachts nach draußen gehen. Je älter sie werden und je besser sie ihre Blase kontrollieren können, desto länger können sie sie natürlich halten.

Wenn Sie einen jungen Welpen haben, sollten Sie eine nächtliche Routine einführen, die eine letzte Töpfchenpause vor dem Schlafengehen einschließt. So können Sie Unfälle vermeiden und die Voraussetzungen für einen ruhigen Schlaf schaffen. Wenn Ihr Welpe reifer wird, können Sie die Anzahl der nächtlichen Töpfchenpausen schrittweise reduzieren, bis er bequem durchschlafen kann, ohne nach draußen gehen zu müssen.

Zusammenfassung und Empfehlungen

Es ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung Ihres Welpen, dass er die Möglichkeit hat, die freie Natur zu erkunden. Es ist jedoch wichtig, ein Gleichgewicht zwischen der frühen Sozialisierung und dem Risiko der Übertragung von Krankheiten zu finden. Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten und befolgen Sie seine Empfehlungen für die speziellen Bedürfnisse Ihres Welpen.

Beginnen Sie damit, Ihren Welpen in der Sicherheit Ihres Zuhauses an neue Erfahrungen heranzuführen. Sobald er die entsprechenden Impfungen erhalten hat, können Sie ihn schrittweise an Abenteuer im Freien heranführen, wobei seine Sicherheit im Vordergrund steht. Achten Sie auf das Wetter, wählen Sie sichere Orte, halten Sie sie an der Leine und sorgen Sie für regelmäßige Pausen.

Bei Welpen, die ihre Impfung noch nicht abgeschlossen haben, sollten Sie alternative Methoden der Sozialisierung in Betracht ziehen, wie z. B. kontrollierte Spielstunden mit vollständig geimpften Hunden. Wenn Sie sich auf das allgemeine Wohlbefinden Ihres Welpen konzentrieren und die Ratschläge von Experten befolgen, können Sie Ihrem pelzigen Freund eine positive und bereichernde Erfahrung im Freien ermöglichen.

LUCKY PETS
GELENKTABLETTEN

BEKANNT DURCH

ÄHNLICHE ARTIKEL