Made in Germany

Hohe Qualität

natürliche Zutaten

mit Tierärzten entwickelt

Startseite » Rassen, Zucht und Genetik » Der Beagle: Ein charmanter Entdecker mit starker Nase

Der Beagle: Ein charmanter Entdecker mit starker Nase

Der Beagle

Der Beagle: Ein charmanter Entdecker mit starker Nase

Lesedauer: ca. 7 Minuten

Beagles sind nicht nur wegen ihrer unwiderstehlichen Schlappohren und neugierigen Augen beliebt, sondern auch wegen ihres unglaublichen Spürsinns und ihrer fröhlichen Persönlichkeit. Diese kleinen Energiebündel bringen so viel Freude und Abenteuer in den Alltag, dass man ihnen kaum widerstehen kann.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick in die Welt des Beagles, einer Hunderasse, die für ihre Ausdauer, ihren Jagdinstinkt und ihre grenzenlose Entdeckerfreude bekannt ist.

Gelenktabletten Hund I TESTSIEGER I Made in Germany...
  • FÜR ALLE HUNDE GEEIGNET: Ob alt oder jung, ob groß oder klein. Unsere Hunde Gelenktabletten sind für alle Hunde geeignet und wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Tierärzten entwickelt, um die Mobilität Ihres Tieres zu unterstützen.

Der Beagle: Ein kurzer Überblick

Zwei Beagle laufen nebeneinander und spielen
Einer der bekanntesten Beagles ist Snoopy aus den Peanuts-Comics von Charles M. Schulz. Snoopy hat dazu beigetragen, die Popularität dieser Rasse weltweit zu steigern.

Bevor wir genauer in die Details gehen, wollen wir mit einem kurzen Überblick über die Rasse beginnen. Beagles sind kleine bis mittelgroße Hunde, die für ihr freundliches Wesen und ihr einzigartiges Aussehen bekannt sind. Mit ihren seelenvollen Augen und den bezaubernden Schlappohren erobern sie die Herzen aller, denen sie begegnen.

Ursprünglich wurde der Beagle in England als Spürhunde gezüchtet, welcher hauptsächlich für die Jagd auf Kleinwild wie Kaninchen eingesetzt wurde.

Heute gilt der Beagle weltweit als einer der beliebtesten Hunde, nicht nur wegen seiner Rolle als Begleiter und Familienmitglied, sondern auch wegen seiner anhaltenden Beliebtheit bei der Jagd. Sein unverwechselbares Aussehen, seine Größe und sein freundliches Auftreten machen ihn zu einem geschätzten Mitglied vieler Haushalte.

Die Geschichte und die Ursprünge des Beagles

Im mittelalterlichen England wurden Beagle-ähnliche Hunde für die Jagd auf Niederwild, insbesondere Kaninchen, eingesetzt. Sie waren besonders beliebt bei Jägern, die zu Fuß jagten, da die Hunde klein genug waren, um den Jägern zu folgen, aber laut genug, um die Beute aufzuspüren und zu stellen.

LUCKY PETS GELENKTABLETTEN

FÜR ALLE HUNDE GEEIGNET: Ob alt oder jung, ob groß oder klein. Unsere Hunde Gelenktabletten sind für alle Hunde geeignet

MIT TIERÄRZTEN ENTWICKELT: Unsere Gelenktabletten wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Tierärzten entwickelt.

HOCHWERTIGE ZUTATEN: Lucky Pets Gelenktabletten enthalten eine einzigartige Mischung aus hochwertigen Zutaten, um die Mobilität Deines Tieres zu unterstützen.

HOHE AKZEPTANZ: Hunde mögen den Rinder-Geschmack der Gelenktabletten. Sie können einfach wie ein Leckerli gegeben werden.

ZUFRIEDEN ODER GELD ZURÜCK: Wir sind von der Qualität überzeugt und bieten daher ein 60-tägiges Rückgaberecht.

Im 19. Jahrhundert begann in England die systematische Zucht des Beagles, wie wir ihn heute kennen. Die Züchter konzentrierten sich darauf, einen Hund zu züchten, der nicht nur wegen seiner Jagdfähigkeiten, sondern auch wegen seines Aussehens und seines Temperaments geschätzt wurde.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Beagle auch in den Vereinigten Staaten populär, zum Teil dank der Bemühungen von General Richard Rowett aus Illinois, der Beagles aus England importierte und in den USA züchtete. In den USA war die Rasse nicht nur als Jagdhund, sondern wegen seines freundlichen und verspielten Wesens auch als Familienhund beliebt.

Gut zu wissen: Der American Kennel Club (AKC) erkannte die Rasse 1885 offiziell an. 1955 erkannte der Welthundeverband FCI den Beagle endgültig an.

Das unverwechselbare Aussehen der Beagle

Das Aussehen des Beagle ist einzigartig.
Ihren weichen und hängenden Ohren verfällt fast jeder Hundeliebhaber.

Eines der auffälligsten Merkmale des Beagles ist sein Aussehen. Egal, ob man sie in natura oder auf Fotos sieht, ihre kompakte Statur und ihr muskulöser Körperbau sind unverkennbar. Sie haben einen gut ausgeprägten Kopf mit einem kräftigen und kantigen Kiefer.

Ihre großen braunen oder haselnussbraunen Augen sind ausdrucksstark und scheinen immer auf der Suche nach Abenteuern zu sein.

Und natürlich wäre keine Diskussion über das Aussehen von Beagles vollständig, ohne ihre weichen, hängenden Ohren zu erwähnen, die ihren ohnehin schon niedlichen Gesichtern noch mehr Wärme geben.

Ein Fell mit einem besonderen Zweck

Beagles haben ein ausgeprägtes und einzigartiges Aussehen, das sie von anderen Hunderassen abhebt. Ihr kurzes, glattes Fell sieht nicht nur gut aus, sondern erfüllt auch einen praktischen Zweck.

Tipp: Die glatte Textur ihres Fells ermöglicht es ihnen, sich bei der Jagd schnell durch dichtes Unterholz zu bewegen, ohne sich zu verheddern oder zu verlangsamen.

Außerdem trägt die Vielfalt der Fellfarben zu seinem Charme und seiner Individualität bei. Vom klassischen dreifarbigen Muster bis hin zu den auffälligen rot-weißen Kombinationen erzählt das Fell eine eigene Geschichte.

Gut zu wissen: Die häufigste Farbkombination ist das klassische dreifarbige Muster, das einen schwarzen Sattel, weiße Beine, Brust und Gesicht sowie lohfarbene Abzeichen umfasst.

Größe und Gewicht von Beagles

Beagles sind kleine bis mittelgroße Hunde. Im Allgemeinen erreichen die Hunde eine Schulterhöhe von etwa 33 bis 41 cm. Diese Größenangaben unterteilen die Rasse häufig in zwei Varietäten: diejenigen, die unter 33 cm bleiben, und jene, die zwischen 33 cm und 41 cm messen.

Hinweis: Diese Differenzierung hat ihren Ursprung hauptsächlich in der Jagd, wobei die kleineren Hunde für die Kaninchenjagd und die größeren für die Hasenjagd eingesetzt wurden.

Das Gewicht eines Beagle variiert in Abhängigkeit von seiner Größe und seinem Körperbau, liegt jedoch typischerweise zwischen 10 und 20 Kilogramm.

Es ist wichtig für Besitzer, das Gewicht ihres Hundes im Auge zu behalten, da diese Rasse zu Übergewicht neigen kann, insbesondere wenn sie nicht ausreichend bewegt wird oder übermäßig gefüttert wird.

Kleine Kraftpakete: Die überraschende Stärke und Beweglichkeit

Trotz ihrer kleinen Statur verfügen Beagles über ein erstaunliches Maß an Kraft und Beweglichkeit. Ihr muskulöser Körper und ihr wohlproportionierter Körperbau ermöglichen es ihnen, sich mit Leichtigkeit in unterschiedlichem Gelände zu bewegen, was sie zu hervorragenden Begleitern bei Abenteuern im Freien macht.

Ob beim Wandern durch unwegsames Gelände oder bei Agility-Wettbewerben – Beagles sind immer für eine Herausforderung zu haben.

Tipp: Aufgrund ihrer Größe sind sie auch ideal für Familien mit Kindern, da sie robust genug sind, um mit rauem Spiel umzugehen, aber von Natur aus sanft und geduldig sind.

Der freundliche und neugierige Charakter der Spürnasen

Ein Hund sitzt im Wald an der Leine.
Beagles sind sehr aktiv und benötigen regelmäßige Bewegung. Ihre Neugier und Energie machen sie zu großartigen Begleitern für Outdoor-Aktivitäten.

Der Beagle ist eine Hunderasse, die sich durch ihr freundliches Wesen, ihre Intelligenz und ihre ausgeprägte Sozialverträglichkeit auszeichnet. Diese Eigenschaften machen ihn zum idealen Familienhund und treuen Begleiter.

Sozialverträglichkeit

Der Beagle zeichnet sich durch eine hohe Sozialverträglichkeit aus. Ihre verspielte und abenteuerlustige Art bringt Lebensfreude in jeden Haushalt. Sie sind sehr gelassen und geduldig, was sie besonders im Umgang mit Kindern beliebt macht. Die Integration mit anderen Haustieren ist in der Regel für den Beagle kein Problem. Dennoch sollte seine Ursprung als Spürhund respektiert werden.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal ist seine Neugier und sein ausgeprägter Jagdtrieb. Ursprünglich als Spürhunde gezüchtet, zeigen Beagles oft ein starkes Interesse an Gerüchen und dem Verfolgen von Fährten.

Hinweis: Diese Eigenschaft erfordert von den Besitzern Aufmerksamkeit und Geduld, besonders bei Spaziergängen, da Beagles dazu neigen können, einer interessanten Spur zu folgen.

Ein glückliches Leben führen: Trainingstipps

Um deinen Beagle glücklich und gesund zu halten, ist es wichtig, ihm eine liebevolle und fürsorgliche Umgebung zu bieten. Im Folgenden möchten wir Dir einige wichtige Tipps zur Pflege und Erziehung deines geliebten Vierbeiners mitteilen:

  • Ausreichend Bewegung: Der Beagle neigt zu Übergewicht weswegen ausreichende körperliche Bewegung von großer Bedeutung ist. Tägliche Spaziergänge und Spielstunden im Freien sind unerlässlich für ein langes und gesundes Leben.

Tipp: Ein sicher eingezäunter Hof oder regelmäßige Spaziergänge an der Leine sind gute Möglichkeiten, um deinen Hund körperlich und geistig zu stimulieren.

  • Geistige Anregung: Nicht nur der Körper muss fit gehalten werden, sondern auch der Kopf. Sie sind intelligente Hunde, die sich wohl fühlen, wenn sie Aufgaben erfüllen oder Rätsel lösen müssen. Die Beschäftigung mit interaktivem Spielzeug oder Training hält sie nicht nur geistig fit, sondern stärkt auch die Bindung zwischen dir und deinem Hund.

Hinweis: Beagles sind aktive Hunde mit einem ausgeprägten Geruchssinn und einem natürlichen Instinkt, Gerüchen zu folgen. Um Langeweile und unerwünschtem Verhalten vorzubeugen, ist es wichtig, ihnen regelmäßig Bewegung und geistige Anregung zu bieten.

Wichtige Trainingstipps für Beagle-Besitzer

Ein Beagle läuft über eine Wiese und hat ein Ball im Maul.
Aufgrund ihres starken Geruchssinns werden Beagles oft an Flughäfen eingesetzt, um verbotene Produkte und Substanzen in Gepäckstücken aufzuspüren.

Die Ausbildung eines Beagles erfordert Geduld, Konsequenz und positive Verstärkung. Aufgrund ihres eigenständigen Charakters können Beagles manchmal ihre Grenzen austesten und ein stures Verhalten an den Tag legen. Mit sanfter, aber konsequenter Anleitung können sie jedoch hervorragende Leistungen beim Gehorsamstraining erbringen.

Tipp: Beginne mit grundlegenden Kommandos wie „Sitz“, „Bleib“ und „Komm“ und baue diese nach und nach aus.

Gesundheit und Wohlbefinden deines Beagles

Beagles sind relativ pflegeleicht, wenn es um die Fellpflege geht. Ihr kurzhaariges Fell muss regelmäßig gebürstet werden, damit es gut aussieht und alle losen Haare entfernt werden. Darüber hinaus sind regelmäßiges Trimmen der Nägel, Reinigen der Ohren und Zähneputzen wichtige Bestandteile der allgemeinen Pflegeroutine.

Denke daran regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei deinem Tierarzt zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass dein Beagle gesund ist.

Häufige Gesundheitsprobleme

Wie alle Hunderassen sind auch Beagles anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme. Zu den häufigen Gesundheitsproblemen bei Beagles gehören folgende:

  • Epilepsie: Eine neurologische Störung, die wiederkehrende Anfälle auslöst und eine lebenslange Behandlung erfordern kann.
  • Fettleibigkeit: Beagle neigen zu Fettleibigkeit, was viele weitere gesundheitliche Probleme wie Diabetes und Gelenkprobleme verursachen kann.
  • Glaukom: Eine Augenerkrankung, die durch erhöhten Druck im Auge gekennzeichnet ist und unbehandelt zum Verlust des Sehvermögens führen kann.
  • Hypothyreose: Eine Stoffwechselerkrankung, bei der die Schilddrüse nicht genügend Hormone produziert, was zu Gewichtszunahme und Energiemangel führt.
  • Hüftdysplasie: Eine genetische Erkrankung, die zu einer Fehlanpassung des Hüftgelenks führt, was Schmerzen und Lahmheit verursachen kann.

Regelmäßige Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und eine routinemäßige tierärztliche Versorgung können helfen, diese potenziellen Gesundheitsprobleme zu vermeiden und zu bewältigen.

Die durchschnitte Lebenserwartung

Im Durchschnitt haben Beagles eine Lebenserwartung von etwa 12 bis 15 Jahren. Mit der richtigen Pflege, Ernährung, Bewegung und regelmäßigen tierärztlichen Untersuchungen kannst Du sicherstellen, dass dein Hund ein langes und erfülltes Leben an deiner Seite genießt.

Ist der Beagle die richtige Rasse für Dich?

Zwei Beagle schnuppern über eine Glasfläche.
Die Rasse hat einen der besten Geruchssinne unter Hunden. Sie besitzen etwa 220 Millionen Riechzellen. Im Vergleich: Menschen haben etwa 5 Millionen.

Beagles fühlen sich in einem Zuhause wohl, in dem sie viel Aufmerksamkeit, Bewegung und geistige Anregung erhalten. Sie sind am besten für Familien oder Einzelpersonen geeignet, die die Zeit und die Hingabe haben, in ihre Pflege und Ausbildung zu investieren.

Wenn Du auf der Suche nach einem treuen und energiegeladenen Begleiter bist, der unendlich viel Liebe und Freude in dein Leben bringt, könnte ein Beagle die perfekte Wahl für Dich sein.

FAQ: Der Beagle

Wie alt kann ein Beagle werden?

Ein gesunder Hund kann bei angemessenem Training, ausgewogener Ernährung und regelmäßiger Kontrolle einen Alter von 12 bis 15 Jahren erreichen.

Wie groß wird ein Beagle?

Den Beagle gibt es in zwei Größenordnungen: Eine Schulterhöhe unter 33 cm und zwischen 33 cm und 41 cm. Durchschnittlich wiegen sie zwischen 10 und 20 Kilo.

Sind Beagle Jagdhunde?

Ja, Beagles sind ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet worden. Ihre ausgezeichnete Nase und die Fähigkeit, Spuren über längere Distanzen zu verfolgen machen sie zu idealen Jagdhunden.

Weitere Information

https://www.fressnapf.de/magazin/hund/rassen/beagle/

https://www.zooroyal.de/magazin/hunde/hunderassen/beagle/

LUCKY PETS
GELENKTABLETTEN

BEKANNT DURCH

ÄHNLICHE ARTIKEL