Made in Germany

Hohe Qualität

natürliche Zutaten

mit Tierärzten entwickelt

Startseite » Rassen, Zucht und Genetik » Der Chihuahua: Ein kleiner Wachhund

Der Chihuahua: Ein kleiner Wachhund

Ein Chihuahua sitzt auf einer Wiese und guckt nach oben.

Der Chihuahua: Ein kleiner Wachhund

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Denkst Du darüber nach, dir einen Chihuahua ins Haus zu holen? Diese kleinen, aber stolzen Hunde haben die Herzen vieler Tierfreunde auf der ganzen Welt erobert. In diesem umfassenden Leitfaden erfährst Du alles, was Du über Chihuahuas wissen musst.

Wir informieren Dich über ihre Herkunft, die richtige Pflege, ihre Gesundheit und das Temperament der kleinsten Hunderasse. Ganz gleich, ob Du zum ersten Mal einen Hund hältst oder bereits ein erfahrener Hundebesitzer bist, dieser Leitfaden wird dir wertvolle Einblicke in die Welt der Chihuahuas geben.

Gelenktabletten Hund I TESTSIEGER I Made in Germany...
  • FÜR ALLE HUNDE GEEIGNET: Ob alt oder jung, ob groß oder klein. Unsere Hunde Gelenktabletten sind für alle Hunde geeignet und wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Tierärzten entwickelt, um die Mobilität Ihres Tieres zu unterstützen.

Die Ursprünge des Chihuahua

Ein Chihuahua steht auf selbstbewusst auf einer Wiese und guckt in die Kamera.
Die Rasse stammt ursprünglich aus Mexiko und ist nach dem Bundesstaat Chihuahua benannt.

Die Wurzeln des Chihuahua liegen in Mexiko. Es wird angenommen, dass sie vom Techichi abstammen, einem kleinen Begleithund, der von alten Zivilisationen wie den Tolteken geschätzt wurde.

Die Techichi galten als heilig und wurden oft in alten Kunstwerken und Skulpturen dargestellt. Er spielte eine wichtige Rolle in den spirituellen und kulturellen Praktiken dieser Zivilisationen.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Techichi-Rasse weiter, und ihre Nachkommen wurden schließlich als Chihuahua bekannt. Der Name „Chihuahua“ leitet sich von dem Staat in Mexiko ab, in dem die Rasse entdeckt wurde. Es wird angenommen, dass der Chihuahua aufgrund seiner geringen Größe selektiv gezüchtet wurde.

Hinweis: Heute sind Chihuahuas beliebte Haustiere und bekannt für ihr lebhaftes und selbstbewusstes Wesen. Sie gelten zusammen mit dem Mops und der Französischen Bulldogge als „Modehund“

Der Chihuahuas im Überblick

Diese liebenswerten Hunde sind für ihre zierliche Größe und ihre charakteristischen Merkmale bekannt. Sie gehören zu den kleinsten Hunderassen der Welt und sind daher eine beliebte Wahl für alle, die kleine Begleiter bevorzugen.

In unseren YouTube Video stellen wir Dir ‚Pearl‘, den kleinsten Hund der Welt vor.

Chihuahuas wiegen in der Regel zwischen 1,5 und 3 Kilogramm und erreichen eine Schulterhöhe zwischen 15 und 23cm. Ihr Körper kann je nach genetischer Veranlagung entweder lang und schlank oder kurz und stämmig sein.

LUCKY PETS GELENKTABLETTEN

FÜR ALLE HUNDE GEEIGNET: Ob alt oder jung, ob groß oder klein. Unsere Hunde Gelenktabletten sind für alle Hunde geeignet

MIT TIERÄRZTEN ENTWICKELT: Unsere Gelenktabletten wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Tierärzten entwickelt.

HOCHWERTIGE ZUTATEN: Lucky Pets Gelenktabletten enthalten eine einzigartige Mischung aus hochwertigen Zutaten, um die Mobilität Deines Tieres zu unterstützen.

HOHE AKZEPTANZ: Hunde mögen den Rinder-Geschmack der Gelenktabletten. Sie können einfach wie ein Leckerli gegeben werden.

ZUFRIEDEN ODER GELD ZURÜCK: Wir sind von der Qualität überzeugt und bieten daher ein 60-tägiges Rückgaberecht.

Eines der erkennbarsten Merkmale eines Chihuahuas sind seine großen, runden Augen. Chihuahuas haben auch eine Vielzahl von Fellarten, darunter glatte, langhaarige und sogar Drahthaar. Ihre Fellfarben reichen von einfarbig schwarz, weiß oder rotbraun und gold bis hin zu einer Kombination aus verschiedenen Schattierungen und Mustern.

Wie sieht ein Chihuahua aus?

Ein Hund läuft durch die Straßen. Seine Vorderpfoten sind in der Luft.
Sie sind bekannt für ihre lebhafte, mutige und manchmal dominante Persönlichkeit.

Ihre geringe Größe und ihre liebenswerten Eigenschaften machen sie für viele Hundeliebhaber unwiderstehlich. Ihr Kopf ist rundlich und die Schnauze meist kurz. Chihuahuas haben aufrechte Ohren, die im Verhältnis zu ihrem Kopf sehr groß sind, was zu ihrem einzigartigen und liebevollen Aussehen beiträgt.

Was das Fell betrifft, so können Chihuahuas entweder glatt oder langhaarig sein. Glatthaarige Chihuahuas haben ein kurzes, glänzendes Fell, das eng am Körper anliegt. Langhaarige Chihuahuas hingegen haben ein seidiges und fließendes Fell, das regelmäßig gepflegt werden muss, damit es optimal aussieht.

Tipp: Beide Felltypen sind gleichermaßen liebenswert und haben ihren eigenen, einzigartigen Reiz.

Persönlichkeitsmerkmale und Charaktereigenschaften

Trotz ihrer geringen Größe haben Chihuahuas große Persönlichkeiten. Diese winzigen Hunde sind für ihr selbstbewusstes Auftreten bekannt, immer bereit, die Welt mit ihren kleinen Pfoten zu erobern. Ihre Wachsamkeit ist sehr ausgeprägt, denn sie sind sich ihrer Umgebung stets bewusst

Einer der faszinierendsten Aspekte der Persönlichkeit eines Chihuahuas ist seine Sturheit. Diese kleinen Hunde haben ihren eigenen Kopf und lassen sich nicht so leicht beirren. Sie scheuen sich nicht, ihre Meinung zu äußern, und setzen sich auch gegen viel größere Gegner durch.

Tipp: Diese Sturheit kann liebenswert sein, erfordert aber auch ein geduldiges und konsequentes Training. Sozialisiere deinen Chihuahua von Beginn an in einem Welpenkurs oder einer Hundeschule, damit sie zu einem freundlichen Wesen heranwachsen.

Sie lieben interaktive Spiele und Aktivitäten, die ihre Intelligenz herausfordern. Geistige Anregung ist für diese intelligenten Hunde ebenso wichtig wie körperliche Betätigung, denn sie hilft, Langeweile und destruktives Verhalten zu vermeiden.

Das Temperament verstehen

Ein Welpe liegt draußen auf einer Decke.
Chihuahuas gelten als die kleinste Hunderasse der Welt.

Chihuahuas sind sehr loyal und haben eine tiefe Bindung zu ihren Besitzern. Sie können sehr beschützerisch werden und tun alles, um ihre Liebsten zu beschützen.

Hinweis: Diese Loyalität geht über die unmittelbare Familie hinaus, denn Chihuahuas sind dafür bekannt, ihr Revier zu verteidigen und bellen jede potenzielle Bedrohung an, ganz gleich, wie unbedeutend sie zu sein scheint.

Obwohl Chihuahuas im Allgemeinen freundlich und anhänglich sind, können sie Fremden gegenüber auch misstrauisch sein. Ihr wachsames Wesen macht sie, auch trotz ihrer Größe zu hervorragenden Wachhunden, da sie schnell Alarm schlagen, wenn sie eine potenzielle Gefahr wittern.

Achtung: Diese Vorsicht gegenüber Fremden kann jedoch manchmal zu Schüchternheit oder sogar Aggression führen, wenn sie nicht von klein auf richtig sozialisiert werden.

Gesundheit und Pflege des Chihuahua

Chihuahuas haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 bis 20 Jahren. Mit der richtigen Pflege und Ernährung können sie ein sehr langes, gesundes und erfülltes Leben an deiner Seite führen. Die Lebensdauer eines Chihuahuas kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, darunter Genetik, Ernährung, Bewegung und allgemeine Gesundheitsvorsorge.

Darauf musst Du achten, damit dein Chihuahua ein langes und gesundes Leben führen kann:

  • Ausgewogene Ernährung
  • Regelmäßige Bewegung und geistige Stimulation
  • Spielstunden mit gleichgroßen Artgenossen
  • Frühe Sozialisierung
  • Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und Check-Up’s
  • Zahnpflege, Ohrenpflege und Krallenpflege
  • Viel Liebe, Fürsorge und Kuscheleinheiten

Hinweis: Übergewichtige Chihuahuas sind besonders anfällig für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen, einschließlich Diabetes, Gelenkschäden, Trachealkollaps, chronischer Bronchitis und einer deutlich verkürzten Lebenserwartung.

Die richtigen Ernährung, Bewegung und regelmäßige tierärztliche Untersuchungen sind für die Erhaltung der Gesundheit deines Chihuahuas unerlässlich. Indem Du deinem Hund die Liebe, Pflege und Aufmerksamkeit schenkst, die er verdient, kannst Du dazu beitragen, dass er ein langes und glückliches Leben an deiner Seite führt.

Häufige Erkrankungen

Ein Chihuahua liegt auf einen Sofa und schaut müde in die Kamera.
Chihuahuas sind eine der wenigen Hunderassen, die mit einer Molera geboren werden, einem weichen Fleck auf dem Schädel.

Diese Rasse neigt zu verschiedenen genetischen Erkrankungen, insbesondere zu neurologischen Problemen wie Epilepsie. Außerdem neigen einige Hunde zu Herzproblemen, Patellaluxation und Augenerkrankungen.

Ein weiteres ernstes Gesundheitsrisiko ist der Hydrozephalus, auch bekannt als ‚Wasserkopf‚. Diese Erkrankung wird häufig bereits im Welpenalter diagnostiziert und ist durch einen unverhältnismäßig großen Kopf gekennzeichnet. Nur ein Tierarzt kann diese Krankheit zuverlässig diagnostizieren. Die Prognose kann herausfordernd sein.

Ein niedriger Blutzuckerspiegel oder eine Unterzuckerung, stellt ein weiteres Gesundheitsrisiko dar. Durch ihre geringe Größe und ihr Gewicht kann eine Unterzuckerung schnell lebensgefährlich werden.

Hinweis: Chihuahuas können wählerische Esser sein. Daher ist es wichtig, dass sie ausreichend ernährt werden, ohne dabei überfüttert zu werden.

Ist ein Chihuahua der richtige Hund für dich?

Der Chihuahua könnte der passende Hund für dich sein, wenn du bereit bist, ihm die Aufmerksamkeit und Geduld zu schenken, welche er verdient. Die Rasse braucht eine starke Person an ihrer Seite, welche ihre Sturheit und ihre Wachsamkeit versteht.

Hinter einem Chihuahua steckt mehr als nur die niedliche Größe, ihre großen Augen und ihre kuschelige Art. Sie brauchen eine frühe Sozialisierung und einen angemessenen Umgang, damit ihre Loyalität und ihre Angst, Fremden gegenüber nicht in Aggressionen endet.

Du solltest Zeit haben, dich ausreichend mit deinem Hund zu bewegen und zu beschäftigen. Zweimal am Tag um den Block laufen, stellt den Chihuahua nicht zufrieden und kann zu Langeweile und destruktiven Verhalten führen.

Wenn Du zu all diesen Dingen bereit bist und den Chihuahua als das siehst, was er ist – nämlich eine selbstbewusste und liebenswerte Hunderasse – und ihn nicht nur als Schoßhündchen oder als modischen Begleiter haben möchtest, wird er dir viel Liebe und Freude in dein Leben bringen.

FAQ: Der Chihuahua

Wie alt kann ein Chihuahua werden?

Die Hunde können ein Alter zwischen 12 bis 20 Jahren erreichen. Lese dazu mehr.

Wie groß wird ein Chihuahua?

Chihuahuas wiegen normalerweise zwischen 1,5 und 3 Kilogramm und erreichen eine Schulterhöhe von 15 bis 23 cm. Ihr Körper kann je nach genetischer Veranlagung entweder lang und schlank oder kurz und stämmig sein.

Sind Chihuahua häufig krank?

Die Rasse gilt im Allgemeinen als robust, neigt jedoch häufig zu Erkrankungen wie Herzprobleme, Epilepsie, Patellaluxation und Unterzuckerung. Hier erfährst Du mehr.

Weitere Informationen

https://www.chihuahua-von-blue-ice.de/der-chihuahua/geschichte-u-herkunft/

https://einfachtierisch.de/hunde/hunde-gesundheit/welche-krankheiten-kann-ein-chihuahua-bekommen-81723

https://www.zooplus.de/magazin/hund/hunderassen/chihuahua

LUCKY PETS
GELENKTABLETTEN

BEKANNT DURCH

ÄHNLICHE ARTIKEL